Home » Allgemein, Ausstattung & Zubehör, Tipps

Winterreifen 2010 – Sicherheit steht an erster Stelle!

7 Oktober 2009 5 Kommentare

Winterreifen sind auch im Jahr 2010 noch keine Pflicht, dennoch gibt es seit dem 1. Oktober 2009 neue EU-Vorschriften. Die witterungsangepasste Ausrüstung, wie sie seit Mai 2006 in der StVO, der Straßenverkehrsordnung, im §2, Abs. 3a festgelegt ist, sollte deshalb rechtzeitig VOR Eintreffen des Winters auf das Fahrzeug aufgebracht werden, damit der Schnee dann auch über Nacht kommen kann.

Copyright by Goodyear

Copyright by Goodyear

Dabei wies der Automobilclub von Deutschland, der AvD, unlängst darauf hin, dass es wichtig ist, dass die Winterreifen das Schneeflockensymbol fragen, da sie nur dann wirklich Winterreifen sind. Bis Ostern sollten die Winterreifen 2011 dann aufgezogen bleiben, damit bei Nässe, Matsch, Schnee und auch im Herbst bei laubbedeckten Straßen für die Haftung des Fahrzeugs auf der Fahrbahnoberfläche gesorgt ist. Beim Winterreifen mit Schneeflockensymbol ist die Gummimischung, aus welchen die Reifen besteht, auf schlechte Witterungsverhältnisse extra angepasst worden. Um alle anderen Winterreifen sollte man in diesem Herbst einen Bogen machen.

Die Sound-Kennzeichnung

Zum 1. Oktober dieses Jahres wurde die so genannte Sound-Kennzeichnung eingeführt. Dsas bedeutet: Kein Verkauf mehr von Reifen mit einer Querschnittsbreite von bis zu 185 mm, die das S-Kennzechen nicht haben. Reifen mit einer Laufflächenbreite von 185 mm bis 205 mm dürfen ab dem 1. Oktober 2010 nur noch mit der S-Kennzeichnung verkauft werden, bei Reifen über 215 mm gilt der Stichtag 1. Oktober 2011. Erfüllen die Reifen ohne Sound-Kennzeichnung, die momentan noch im Handel erhältlich sind, jedoch die Anforderungen der EU-Richtlinie ECE-R 117 (Geräuschanforderungen), dürfen diese vorübergehend weiter verkauft werden, jedoch nur mit einem entsprechend für die Erlaubnis ausgestellten Zertifikat.

Mindestprofiltiefe beim Winterreifen wichtig!

Vorgeschrieben hat der Gesetzgeber eine Mindestprofiltiefe für Winterreifen von 1,6 mm. Diese ist jedoch sehr minimal gesetzt, wie auch der AvD findet und dazu rät, unbedingt mit einem Profil von nicht weniger als 4,0 mm zu fahren. Dabei geht es vor allem um die Haftung der Reifen auf den Straßen, die mit abnehmendem Reifenprofil immer schlechter wird und zusätzlich auch den Bremsweg verlängert.

Dazu kommt bei den Winterreifen 2010 noch ein weiterer, wichtiger Punkt: Das Alter. Reifen, die das Alter von sechs Jahren überschritten haben, sollten nicht mehr im Straßenverkehr eingesetzt werden. Zwar ist dies rechtlich nicht untersagt, hierbei geht es jedoch um die eigene Sicherheit und die Sicherheit im Straßenverkehr, die auch immer mit einbezogen werden sollte. Das Alter eines Reifens kann man erkennen an der DOT-Nummer. Diese zeigt an, in welcher Woche und welchem Jahr der Reifen produziert wurde. Wenn die DOT-Nummer beispielsweise 1508 anzeigt, wurde der Reifen in der 15. Kalenderwoche des Jahres 2008 produziert.

Winterreifen 2010 – Kauftipps

Nach diesen Informationen möchten wir Sie noch über die Möglichkeit informieren, Winterreifen online zu bestellen. Hier lassen sich Preise optimal vergleichen und die Reifen kommen bequem mit der Post ins Haus. Eine Einkaufstour und der Transport von schweren Reifen entfällt! Und wenn Sie bei dem von uns empfohlenen Reifenhändler reifen.com bestellen, fallen nicht mal Versandkosten an.

Ein weiterer Vorteil, der unserer Meinung nach für Reifen.com spricht: Reifen.com hat deutschlandweit ca. 1.000 Montagepartner. Wer seine Winterreifen also nicht selber umziehen möchte, kann dies von einem der Montagepartner erledigen lassen.

Um den für sie optimalen Reifen zu finden, können Sie direkt die Reifensuchmaschine am Ende dieses Artikels nutzen. Hierzu brauchen Sie bloß Ihren KFZ-Schein, der Rest erledigt sich wie von alleine. Noch eine Empfehlung von uns: Wer beim Reifen spart, spart oft am falschen Ende…



Jetzt Ihre Winterreifen bestellen!

(Foto: Copyright by Goodyear, mit freundlicher Genehmigung übernommen aus dem AvD-Archiv)



Die Readktion empfiehlt:
Wenn Sie mal zu schnell gefahren sind, dann hilft Ihnen unser kostenloser Bußgeldrechner weiter! Zum Bußgeldrechner...(klicken)

5 Kommentare »

  • Winterreifen finanzieren – Auf günstige Zinsen achten! | Autonews-123 sagte:

    [...] Da das Geld jedoch nicht auf der Straße liegt, müssen diese erst einmal finanziert werden. Eine Möglichkeit ist es dann, eine Finanzierung vorzunehmen. Dies ist beispielsweise möglich über einen Kredit bei einer der verschiedenen Geldinstitute und Onlinebanken. Hilfreich ist es da, einen Kreditvergleich zu machen, damit ein wirklich gutes Darlehen für den Kauf neuer Winterreifen gefunden werden kann. Und nicht vergessen: Ab 1. Oktober 2009 gilt auch die neue Kennzeichnungspflicht in Sachen Geräuschverordnung der EU. Das bedeutet, dass Winterreifen nun mit der S-Kennzeichnung versehen sein müssen. Diese Verordnung wird nach und nach umgesetzt, weitere Informationen darüber finden Sie hier. [...]

  • Alljahresreifen kontra Winterreifen – Was ist sicherer? | Autonews-123 sagte:

    [...] sollte lieber gleich auf Winterreifen umgestiegen werden, damit die Sicherheit garantiert ist auf der Fahrbahn und überall mit den gleichen Reifen gefahren werden kann. Haben die Winterreifen [...]

  • Ökoreifen gesucht? – Der Blaue Engel und die Vorgaben für neue Reifen | Autonews-123 sagte:

    [...] helfen. Neben der Geräuschreduzierung bei Reifen, die seit 1. Oktober dieses Jahres auch als EU-Verordnung eingeführt wurde und nach und nach bis zum Jahr 2012 umgesetzt werden soll durch die [...]

  • Fahrsicherheit von Winterreifen – Test des Auto Club Europa bringt Erschreckendes zutage | Autonews-123 sagte:

    [...] Winterreifensaison ist gerade am Anlaufen, da zeigt sich schon, wie wichtig die Profiltiefe bei Winterreifen ist. Ein Test, den der ACE gemeinsam mit der der Gesellschaft für Technische Überwachung [...]

  • Winterreifenpflicht – Gibt es sie nun in Deutschland oder nicht? | Autonews-123 sagte:

    [...] sollte jedoch nicht nur die Winterreifenpflicht im Vordergrund stehen, viel wichtiger sollten die eigene Sicherheit und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer sein. Schnell ist bei Schnee und Matsch oder bei [...]