Home » Allgemein, Autoshows, hybrid, IAA Nutzfahrzeuge 2010, Marken, Nutzfahrzeuge

„Truck of the Year 2011“ – Innovative Technik führt Mercedes-Benz Atego zum Sieg

3 Oktober 2010 Keine Kommentare

Die IAA Nutzfahrzeuge 2010, die Donnerstag dieser Woche zu Ende ging und bei der weit über 200.000 Besucher gezählt werden konnten, hatte viele Highlights zu bieten. Unter anderem auch die Wahl zum „Truck of the Year 2011“, bei der Nutzfahrzeug-Fachjournalisten aus 23 europäischen Ländern ihre Stimme abgeben konnten. Gewonnen hat der neue Mercedes-Benz Atego als auch der in Serie gebaute Atego 1222 L EEV BlueTec Hybrid. Die Jury zum „Truck of the Year 2011“ sieht im Atego 1222 L EEV BlueTec Hybrid vor allem eines: Den „Wegbereiter für alternative Antriebe“.

Truck of the Year 2011 Atego 1222 L EEV BlueTec Hybrid IAA 2010 (c) Christel Weiher

Truck of the Year 2011 Atego 1222 L EEV BlueTec Hybrid IAA 2010 (c) Christel Weiher

Die Jury kommentierte den Sieger deshalb auch deutlich: “Mercedes-Benz hat mit der neuen Atego-Familie einen vielfältig einsetzbaren mittel­schweren Lkw mit „zwei Seelen“ vorgestellt. Zum einen erhält der Fahrer im Verteilerverkehr jetzt eine Ausstattung, die vor kurzem den Profis im Fernverkehr vorbehalten war. Zum anderen treibt der fortschrittliche Parallel-Hybridantrieb die Reduzierung der CO2-Emissionen von Nutzfahrzeugen innerhalb der Europäischen Union voran.“

Der Sieg war eindeutig. Mit 127 Punkten konnte der Atego den Sieg für sich entscheiden, der Zweitplatzierte beim „Truck of the Year 2011“ kam auf nur noch 82 Punkte. Der Mercedes-Benz Lkw-Chef Hubertus Troska war deshalb auch hoch erfreut über den deutlichen Sieg des Atego: „Wir freuen uns, dass die Jury Truck of the Year mit dieser hohen Auszeichnung unsere Anstrengungen in zwei bedeutsamen Punkten bestätigt: Erstens, dem Verteiler-Lkw die Aufmerksamkeit zu widmen, die er auf Grund seiner Leistung bei der täglichen Versorgung unserer Gesellschaft auch verdient. Zweitens, dass es richtig war, unsere Investitionen und Entwicklungen in Zukunftstechnologien wie den Hybridantrieb auch in wirtschaftlichen Krisensituationen konsequent weiter zu führen. Das zahlt sich jetzt aus.“, sagte er im Rahmen der Preisverleihung.

Truck of the Year 2011 Atego 1222 L EEV BlueTec Hybrid IAA 2010 (c) Christel Weiher

Truck of the Year 2011 Atego 1222 L EEV BlueTec Hybrid IAA 2010 (c) Christel Weiher

Die technischen Daten des Atego BlueTec Hybrid:

„Der serienmäßige Atego BlueTec Hybrid: Einsparpotenziale von 10 bis 15 % an Kraftstoff und CO2-Emissio­nen

Der Atego BlueTec Hybrid-Lkw erreicht im Verteilerverkehr Einsparpotenziale von 10 bis 15 % bei Kraftstoffverbrauch und bei den CO2-Emissionen im Vergleich zu konventionell angetriebenen Lkw. Nach dem erfolgreichen Einsatz der ersten Prototypen des Mercedes-Benz Atego Hybrid bei Kunden konnten bereits Ende vergangenen Jahres die ersten 50 Atego BlueTec Hybrid Fahrzeuge der nächsten Evolutionsstufe an deutsche Kunden verkauft werden. Ziel dieser Flotte ist es, die Alltagstauglichkeit des Hybrid-Lkw im realen Kundeneinsatz zu untermauern und die sprichwörtliche Zuverlässigkeit des Mercedes-Benz Atego auch in der Hybrid-Variante unter Beweis zu stellen. Wichtige Aspekte der Serienfähigkeit sind auch die europaweite Zulassung, Verfügbarkeit verschiedener Radstands­varianten, Rechts- und Linkslenker sowie der professionelle Mercedes-Benz Service auch für die neue Technologie in den Märkten.

International einheitliche Hybrid-Architektur für Lkw geschaffen

Mercedes-Benz Trucks setzt beim Atego BlueTec Hybrid auf eine Architektur mit einem parallelen Hybrid. Er passt am besten zum technischen Aufbau des Antriebs­strangs im Lkw. Bei dieser Aggregate-Anordnung für Parallel-Hybridantriebe ist der Elektro­motor hinter Verbrennungsmotor und Kupplung, aber vor dem Getriebe an­geord­­net. Bei diesem Aufbau können beide Motoren den Lkw einzeln oder kombi­niert antreiben. Die Anordnung erlaubt elektrisches Anfahren, Rekuperation, Boosten durch den Elektromotor sowie eine Optimierung der Kennlinie des Dieselmotors. Sie hat sich als beste Lösung herausgestellt. Gegenüber einem konventionellen Antrieb kommen als zusätzliche Komponenten die Batterie zum Antrieb des Elektromotors, Umrichter oder Spannungswandler sowie die Hybridsteuerung und Kühlung hinzu.

Atego 1222 L EEV BlueTec Hybrid Permanent Magnet Retarder IAA 2010 (c) Christel Weiher

Atego 1222 L EEV BlueTec Hybrid Permanent Magnet Retarder IAA 2010 (c) Christel Weiher

Kompakter Vierzylinder, unterstützt durch einen leistungsfähigen E-Motor

Unter dem Blickwinkel von Emissionen, Kraftstoffverbrauch und Gewicht findet der moderne EURO V EEV Vierzylindermotor Einsatz im Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid. Die Plattform des Verteiler-Lkw mit Hybridantrieb bildet der Atego 1222 L EEV. Bereits das Basisfahrzeug erfüllt den umweltfreundlichen EEV-Standard und ge­hört mit seinem zulässigen Gesamtgewicht von 11,99 t zu einer besonders be­lieb­ten Kategorie der Verteiler-Lkw in Europa und fährt auf deutschen Straßen maut­frei. Sein kompakter und leichter Vierzylinder-Dieselmotor OM 924 LA mit 4,8 l Hub­raum leistet 160 kW (218 PS) bei 2200/min und bringt es auf ein maximales Drehmoment von 810 Nm bei 1200-1600/min.

Hinzu kommt der wassergekühlte Elektromotor mit einer Spitzenleistung von 44 kW und maximal 420 Nm Drehmoment. Es handelt sich um einen Drehstrom-Permanent-Magnet-Motor. Der Elektromotor ist zwischen der Kupplung und dem automatisierten Getriebe angesiedelt. Hierbei handelt es sich um das Sechsgang-Aggregat Mercedes-Benz G 85-6 mit Telligent Schaltautomatik.

Der Hybridantrieb unterstützt den Verbrennungsmotor

Der Elektromotor erhält seine Energie aus energie- und leistungsstarken Lithium-Ionen-Batterien. Die Batterien werden durch zurück gewonnene Bremsenergie (Rekuperation) gespeist. Bremst der Fahrer den Lkw ab, wirkt der Elektromotor als Generator, verwandelt die Bremsenergie in Strom, der in der Batterie bis zu deren Maximal­kapa­zität abgespeichert wird. Gleiches gilt im Schubbetrieb, wenn der Lkw „ohne Gas“ mit eingelegtem Gang rollt. Ein Umrichter wandelt die Gleich­­strom­spannung der Batterie auf die Wechsel­spannung des Elektromotors um. Durch die Nutzung der Motor-Start-/Stopp-Anlage wird der Kraftstoffverbrauch und Ge­räusch an der Ampel auf Null reduziert. Sie stellt den Dieselmotor auto­matisch ab.

Als charakteristisches Erkennungsmerkmal tritt der neue Atego in modernem Design der aktuellen Lkw-Familie von Mercedes-Benz an. Die neu gestaltete Frontpartie mit markantem Kühlergrill unterstreicht die Familienzugehörigkeit zum aktuellen Mercedes-Benz Lkw-Programm. Damit signalisiert der neue Atego auch nach außen hin seine innovativen Qualitäten im anspruchsvollen Einsatz als Multi­talent im Verteilerverkehr.“

Quelle technische Daten: Mercedes-Benz



Die Kommentare sind geschlossen.