Home » Allgemein, Formel 1, Formel 1 2014

Kopf an Kopf Rennen bei Mercedes: Rosberg oder Hamilton zum Weltmeistertitel

29 September 2014 Keine Kommentare

In der laufenden Formel 1 Saison spricht mittlerweile eigentlich jeder nur noch über zwei Personen: Nico Rosberg und Lewis Hamilton. Dass zwei Fahrer sich ein dauerhaftes Kopf an Kopf Rennen durch die Saison hindurch liefern und einer von beiden am Ende knapp Weltmeister wird, hat es ja schon öfter gegeben, doch dass beide auch noch für das gleiche Team fahren, ist schon etwas Besonderes und nicht gerade alltäglich in der Formel 1. Die zwei müssten sich also eigentlich wie zwei Kollegen benehmen, die sich jeweils über den Sieg des anderen freuen, denn schließlich gehen die Punkte damit an das Team, doch gerade von Seiten Hamiltons wirkt es für Außenstehende manchmal eher wie ein beleidigter Hahnenkampf, der zwischen den zwei Mercedes-Fahrern stattfindet.

Ein enges Rennen, Hamilton übernimmt die Führung

Während bis vor kurzem noch der Deutsche Rosberg die Spitze der Gesamtwertung übernommen hatte, konnte Hamilton am vergangenen Wochenende beim Nachtrennen in Singapur an seinem ärgsten Konkurrenten vorbeiziehen. Ersterer hatte schon verfrüht aufgeben müssen, nachdem es einen Kurzschluss an seinem Wagen gegeben hatte. Dennoch trennen die zwei Teamkollegen nur wenige Punkte und die Quoten der Formel 1 Wetten dürften für beide Fahrer weiterhin recht ausgeglichen ausfallen. Hamilton führt derzeit mit 241 Punkten, doch Rosberg liegt mit 238 Punkten wirklich ganz knapp dahinter. Die restlichen fünf Rennen der Saison könnten zu einem Krimi werden, wie man ihn in der Formel 1 schon lange nicht mehr erlebt hat. Einzig und allein profitiert von dieser Situation momentan Mercedes selbst, denn egal wie das Rennen am Ende ausgeht, das Team wird sich den Weltmeistertitel wohl in jedem Fall auf die Fahne schreiben können.

Verschwörung bei Mercedes?

Ob innerhalb des Teams immer alles mit rechten Dingen zugeht, ist für Verschwörungstheoretiker allerdings die Frage. Nachdem bekannt wurde, dass Rosbergs Kurzschluss am vergangenen Wochenende durch eine Substanz verursacht wurde, die man zuvor beim Service Prozess eingesetzt hatte, wurde vermehrte Kritik laut, man habe es bei Mercedes mit einer Verschwörung zu tun. Mercedes selbst dementierte diese Vorwürfe so schnell es ging, doch ein bitterer Beigeschmack blieb zurück. Andererseits war auch Hamilton in dieser Saison schon mehrmals von Ausfällen im Rennen betroffen, während Rosberg auf dem Siegertreppchen landete. Es wäre demnach schwierig einzuschätzen, auf welchen Fahrer denn das Team es nun abgesehen habe, sollte sich eine solche Verschwörungstheorie bewahrheiten.

Der sichere Sieger: Mercedes

Selbst wenn es die bisherigen Ausfälle beider Fahrer nicht gegeben hätte, so wäre ein ähnlicher Punktestand erreicht worden wie es jetzt der Fall ist und auch ohne Komplikationen würde Hamilton dann die Wertung anführen. Es wird wirklich schwierig, vorauszusagen, wer von den beiden die Saison letztendlich für sich entscheiden wird. Es ist ein knappes Rennen und beide Fahrer sind ohne Frage die stärksten, während andere Favoriten wie Sebastian Vettel überhaupt keine Rolle in der Wertung mehr zu spielen scheinen. Die kommenden fünf Rennen werden darüber entscheiden, wer am Ende ganz oben auf dem Podest stehen wird. Nur eines steht wirklich schon fest: es wird wohl einen Mercedes Fahrer treffen, der sich über den Weltmeistertitel freuen darf. Ob sich sein Teamkollege dann ebenso freuen wird, dürfte allerdings anzuzweifeln sein.



Die Kommentare sind geschlossen.