Osterreiseverkehr 2012 Stauwarnungen

An diesem Wochenende geht es heiß her auf deutschen Autobahnen. Der Osterreiseverkehr geht nun richtig los. Die Stauwarnungen des ADAC:

„Auf fast allen wichtigen Autobahnen wird am kommenden Wochenende die Osterreisewelle zu spüren sein. Laut ADAC beginnen in elf Bundesländern die Osterferien, in zwei weiteren gehen sie in die zweite Woche. Aus den europäischen Nachbarländern sind ebenfalls zahlreiche Urlauber unterwegs. Vor allem rund um die Ballungszentren und auf den Fernstraßen Richtung Süden wird es voll werden. Auch auf den Verbindungen zur Küste kann es zeitweise zu Blechkolonnen kommen.

Osterreiseverkehr 2012 Die Staustrecken:

  • Großräume Hamburg, Berlin, Köln und München
  • A 1 Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln
  • A 2 Hannover – Dortmund – Köln
  • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe  – Basel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A 81 Stuttgart – Singen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 München – Garmisch-Partenkirchen

Gedränge wird es auch auf den Fernstrecken im Ausland geben: In den Niederlanden auf der Fahrt nach Amsterdam und zur Küste. In Österreich auf der Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn, auf der Fernpassroute, sowie auf den Tiroler-, Salzburger-, Kärntner- und Vorarlberger Bundesstraßen.

In Italien gilt das für die Brennerautobahn und die Straßen ins Puster-, Grödner- und Gadertal, sowie in den Vinschgau. In der Schweiz werden die Gotthardroute, die A 1 St. Gallen – Zürich – Bern und die Verbindungen in die Ski-gebiete am stärksten belastet sein.

Informationen über aktuelle Verkehrsstörungen im Internet unter www.adac.de/maps auch als App für iPhone, iPad sowie Android-Smartphones.“

Osterreiseverkehr 2012 Die größten Staufallen © ADAC

Osterreiseverkehr 2012 Die größten Staufallen © ADAC

Quelle Pressemitteilung und Infogramm: ADAC