Home » Allgemein, Autoversicherungen

Kündigungsfrist für die Kfz-Versicherung beachten

24 Juni 2017 Keine Kommentare

Bei Versicherungen gilt grundsätzlich eine Kündigungsfrist, dies gilt auch für die Kfz-Versicherung. Wer seine Autoversicherung kündigen will, muss diese Frist unbedingt beachten. Gerade beim Wechsel der Kfz-Versicherung auf 2018 ist es wichtig, den Kündigungssstichtag nicht zu verpassen. Sonst nützt die ganze Suche nach einer neuen Versicherung für das eigene Auto nichts, wenn die alte Versicherung weitergeführt werden muss.

Wechsel der Kfz-Versicherung zum 1. Januar 2018

Zum nächsten Jahr ist es möglich, einen Wechsel der Autoversicherung vorzunehmen. Damit dies durchgeführt werden kann, ist die rechtzeitige Kündigung beim bisherigen Kfz-Versicherer erforderlich. Für die Versicherungskündigung hat der Gesetzgeber die Schriftform vorgeschrieben. Das heißt, es reicht nicht, einfach beim Autoversicherer anzurufen, und zu sagen, dass man seine Kfz-Versicherung kündigen möchte.

Die meisten Versicherungspolicen in der Kfz-Versicherung laufen bis zum Jahresende. Das bedeutet, dass in den meisten Fällen eine Kündigung zum 31. Dezember möglich ist.

Kündigen der Autoversicherung zum Jahresende 2017

Gekündigt werden kann die Kfz-Versicherung aber dann nicht erst im Laufe des Dezember. Der Stichtag für die Kündigung, um 2018 bei einer neuen Autoversicherung unterwegs sein zu können, ist der 30. November 2017. Dieses Datum gilt es einzuhalten, damit zum 1. Januar 2018 zu einer neuen Kfz-Versicherung gewechselt werden kann.

Die Schriftform beachten!

Bei der Kündigung der Versicherung für Ihr Auto ist es wichtig, dass Sie die Schriftform einhalten. Die Kündigung der Kfz-Police muss in einem Schreiben erfasst werden, dass das noch von Ihnen selbst bzw. dem Versicherungsnehmer unterschrieben werden muss.

Das Kündigungsschreiben geht dann raus an den bisherigen Kfz-Versicherung. Zu empfehlen ist es bei einem Wechsel der Autoversicherung, vorab eine neue Kfz-Police an der Hand zu haben, bevor die bisherige gekündigt wird. Nur so ist ein nahtloser Übergang beider Versicherungen gesichert, und Sie können auch ab 1. Januar 2018 mit Ihrem Auto weiterfahren.

Kündigungsstichtag nicht verpassen!

Um den 30. November nicht zu verpassen, ist es empfehlenswert, die Kündigung bereits einige Tage vorher abzuschicken. Damit ein Nachweis über die Kfz-Versicherungskündigung vorhanden ist, empfiehlt es sich, diese per Einschreiben mit Rückschein abzuschicken. Nur so kann vom Versicherungsnehmer der Nachweis erbracht werden, dass das Kündigungsschreiben auch rechtzeitig beim Autoversicherer angekommen ist.

Eine günstigere Autoversicherung finden

Inzwischen gibt es zahlreiche Kfz-Tarifrechner im Internet. Darüber lässt sich schnell eine neue Versicherung für Ihren Wagen finden. Je nach bisheriger Versicherungspolice kann die Ersparnis bei ein paar Euro oder gleich mehreren hundert Euro liegen. Ein Wechsel der Kfz-Police lohnt sich oft, im kommenden Jahr kann bei der Autoversicherung dann einiges an Geld gespart werden. Dieses lässt sich gut investieren, in die nächsten Tankfüllungen, oder die nächste Urlaubsreise!

Noch ein Tipp: Es kann sich übrigens lohnen, sich regelmäßig die aktuellen Kfz-Versicherung Tests von Finanztest und Co. anzusehen.



Die Kommentare sind geschlossen.