Home » Allgemein, Formel 1 2014

Formel 1 2014 Mercedes fährt Red Bull davon

20 April 2014 Keine Kommentare

Die Karten in der Formel 1 wurden zu dieser Saison neu gemischt. Neue Regeln und neue Technik sollten die Spannung zurückbringen in die Königsklasse des Motorsports. Und tatsächlich läuft der Hase in der Formel 1 2014 plötzlich anders herum. Anstatt vornweg zu fahren, fährt Red Bull hinterher – und die Silberpfeile von Mercedes fahren dem Weltmeister der vergangenen Jahre davon.

Und auch China GP in Shanghai, dem vierten Rennen der neuen Formel 1 Saison war es wieder nicht Red Bull, sondern Mercedes AMG Petronas zeigte erneut seine Dominanz. Am Ende siegte Lewis Hamilton vor Nico Rosberg. Den 3. Platz konnte sich Fernando Alonso ergattern – vor den beiden Red Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel.

Großer Abstand in der Konstrukteurs-Wertung

Mercedes AMG Petronas Der neue Silberpfeil F1 W05 Bolide © Mercedes

Mercedes AMG Petronas Der neue Silberpfeil F1 W05 Bolide © Mercedes

Die Punkte in der Konstrukteurs-WM 2014 sprechen mittlerweile eine allzu deutliche Sprache: mit 154 Punkten liegt Mercedes einsam an der Spitze. Gefolgt von Red Bull Racing, weit abgeschlagen mit nur 57 Punkten. Bereits jetzt wird deutlich: die Silberpfeile sind in diesem Jahr fernab jeder Liga – so wie es Red Bull die Jahre davor fast immer war.

Das Blatt hat sich gewendet, auf eine Weise, wie es zu hoffen war. Die jahrelange Dominanz von Red Bull hatte die Formel 1 zumindest für uns sehr langweilig gemacht. Nun aber hat das Spiel zur Formel 1 Saison 2014 neu begonnen und plötzlich sind es andere, die endlich die Nase vorn haben. Doch nun wird es für die anderen Rennställe wichtig sein, nachzuziehen, damit die Silberpfeile nicht plötzlich davonziehen. Und es dann wieder langweilig wird, weil ein Team vorne dominiert und die anderen letztlich nur noch hinterherfahren.

Können die anderen Rennställe noch nachziehen?

Doch noch ist die Saison an ihrem Anfang. Noch 15 Rennen stehen an, das nächste Rennen findet am 11. Mai in Spanien statt. Das erste Saisonrennen auf europäischem Boden wird dann zeigen müssen, ob die Dominanz der Silberpfeile weiter Bestand haben wird, oder ob andere Rennställe wie Ferrari und Co. endlich aufschließen können. Und ob Red Bull plötzlich wieder erstarken wird, aber davon ist derzeit noch nicht so wirklich was in Sicht, wie es scheint.



Die Kommentare sind geschlossen.