Home » Allgemein, Autobranche, CeBIT 2014

automotiveIT Kongress auf der CeBIT 2014

19 Februar 2014 Keine Kommentare

Wie immer in den vergangenen Jahren, so treffen sich auch 2014 wieder die IT-Entscheider in der Automobilindustrie zum ihrem Gipfeltreffen auf dem automotiveIT Kongress. Während der Bereich Automobil früher mitunter eher eine Randerscheinung auf der weltweit größte Messe für Informationstechnik war, sieht dies längst anders aus. Deshalb steht der automotiveIT Kongress auf der CeBIT 2014 in diesem Jahr auch unter einem mehr als passenden Motto: „IT – Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie“.

Dieses Mal dürfte es noch spannender als sonst sein, wie die Gästeliste des diesjährigen automotiveIT Kongress vermuten lässt. Einer der Top-Sprecher wird Randy Mott, CIO von General Motors sein. Und mit dabei auch der wohl derzeit im Rahmen der ADAC-Affäre im Fernsehen meistgesehene und meistzitierte Mann, der Automobilexperte und „Autopapst“ Ferdinand Dudenhöffer wird auch auf dem Kongress sein Stelldichein geben.

Aber auch die restliche Sprecherliste kann sich sehen lassen: Pierre Masai, Vice CIO bei Toyota Motor Europe, CIO Dr. Wolfgang Grottke vom neuen chinesischen Automobilhersteller Qoros, Jochen Fichtner, der Leiter des IT-Projekts im Audi Werk Mexiko, Alexander Stamm, der Vice President Information Management bei der Benteler Group, Sergio Ossio B., Client Principal Application and Business Services for VW Group bei Hewlett-Packard, Dr. Oliver Kelkar, Head of Product and Innovation Management bei Mieschke Hofmann und Partner (MHP), Thomas Spreitzer, Chief Marketing Officer bei T-Systems sowie Andre Scheidhammer, Vice President Process and Information Management bei der SMP Group.

Sergio Ossio B., Client Principal Application and Business Services for VW Group bei Hewlett-Packard, Dr. Oliver Kelkar, Head of Product and Innovation Management bei Mieschke Hofmann und Partner (MHP), Thomas Spreitzer, Chief Marketing Officer bei T-Systems sowie Andre Scheidhammer, Vice President Process and Information Management bei der SMP Group

Und noch ein wichtiges Thema wird auf der Tagesordnung des automotiveIT Kongress 2014 stehen: das Thema IT-Sicherheit. Im Rahmen der immer mehr an die Öffentlichkeit gedrungenen Informationen um den NSA-Geheimdienstskandal muss der Sicherheit immer mehr Bedeutung eingeräumt werden. Dies gilt natürlich auch für das Automobil, das immer vernetzter wird. Hier wird die Frage zu stellen sein, wem eigentlich die ganzen Daten gehören, die durch das vernetzte Auto angesammelt werden. Zu Gast wird auf dem IT-Gipfel der Automobilindustrie deshalb Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin und Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik sein. Auch hier ist natürlich einiges an Brisanz zu erwarten, wird das heiße Eisen auch entsprechend angefasst und nicht nur anskizziert werden.

Der automotiveIT Kongress findet am 13. März 2014 von 10 bis 17 Uhr im Convention Center im Zentrum des Messegeländes in Hannover statt. Weitere Informationen sowie die Anmeldemodalitäten stehen im Netz unter www.automotiveIT.eu/automotiveDAY. Der Veranstalter recht auch in diesem Jahr mit sehr großem Zuspruch gerechnet. Mit über 500 Teilnehmern war der für die Autoindustrie wichtige Kongress in den vergangenen Jahren immer restlos ausverkauft.

automotiveIT Kongress 2013 500 CIOs und Top-Manager diskutieren zur CeBIT die IT-Trends der Automobilindustrie. © automotiveday

automotiveIT Kongress 2013 500 CIOs und Top-Manager diskutieren zur CeBIT die IT-Trends der Automobilindustrie. © automotiveday



Die Kommentare sind geschlossen.