Home » Allgemein, Autobranche, Marken

Renault Espace Restwertriese 2020 in der Van-Klasse

2 Juni 2016 Keine Kommentare

bähr & fess forecasts” hat im Auftrag von „Focus Online” die Restwertriese 2020 in den unterschiedlichen Fahrzeugklassen gekürt. In der aktuellen Erhebung hat Renault Espace als Restwertriese 2020 in der Van-Klasse die Nase vorn., und dies bereits zum dritten Mal in Folge. Laut der Erhebung wird der Escape in seiner Klasse bei einem Wiederverkauf in vier Jahren den niedrigsten Wertverlust in Euro verzeichnen.

Restwert von 48 Prozent

In Prozent hat der Renault Espace dCi 130 den niedrigsten relativen Wertverlust seiner Klasse. Nach Einschätzung der Spezialisten von bähr & fess forecasts kommt der Escape in vier Jahren noch auf einen Restwert von 48 Prozent, und darf sich deshalb zu Recht Restwertriese 2020 in der Van-Klasse nennen. Bei einem Neuwagenpreis von 33.900 Euro zur Zeit der Erhebung ergibt dies einen Restwert von 16.272 Euro in vier Jahren.

Renault Espace Restwertriese 2020 in der Van-Klasse © Renault

Renault Espace Restwertriese 2020 in der Van-Klasse © Renault

Renault Scénic TCe 115 Start & Stop mit drittem Platz

Renault konnte nicht nur mit dem Escape überzeugen. Bei der Erhebung zum Restwertriesen 2020 sicherte sich der Renault Scénic TCe 115 Start & Stop bei den Kompakt-Vans den dritten Platz. Der Scénic TCe 115 Start & Stop kommt nach Einschätzung der Experten nach vier Jahren noch auf einen Restwert von 43,5 Prozent, was bei Wiederverkauf einem Wert von 8.391 Euro entspricht.

Renault Captur TCe 90 ebenfalls auf Platz drei

Ebenfalls den dritten Platz konnte sich der Renault Captur TCe 90 sichern, in seiner Klasse der Mini-SUV. Beim Wiederverkauf in vier Jahren kommt der Captur TCe 90 den Berechnungen der Experten nach noch auf 52 Prozent des Neupreises.



Die Kommentare sind geschlossen.