Die Renault Master-Modellpalette ist jetzt komplett!

Er könnte durchaus auch als der Transporter mit den vielen Möglichkeiten bezeichnet werden, der Renault Master, dessen Modellangebot nun komplettiert wurde.

Renault erweitert Nutzfahrzeugangebot

Renault Master IAA Nutzfahrzeuge 2010 (c) Christel Weiher

Renault Master IAA Nutzfahrzeuge 2010 (c) Christel Weiher

Master-Modellpalette jetzt komplett

Mit zwei neuen Varianten rundet Renault die umfangreiche Palette des Renault Master am oberen und unteren Ende ab. Ab sofort ist der vielseitige Transporter als Kastenwagen mit dem Basisradstand von 3,18 Metern und 5,05 Metern Länge sowie Frontantrieb verfügbar. Weitere Neuheit ist der Master mit 4,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und Heckantrieb.

Bis zu 1,6 Tonnen Nutzlast dank gewichtsoptimierter Karosserie, maximal 9,0 Kubikmeter Ladevolumen und ein City-tauglicher Wendekreis von 12,0 Metern kennzeichnen den Renault Master in der neuen Ausführung mit kurzem Radstand (Karosserievariante L1). Der Basis-Master ist mit 2,8 und 3,3 sowie 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht lieferbar. Darüber hinaus haben die Kunden die Wahl zwischen der Variante mit Normaldach und 1,7 Metern Innenraumhöhe (H1) sowie der Ausführung mit Hochdach und 1,89 Metern Innenraumhöhe (H2).

Master L1: kompakter Transporter zum günstigen Startpreis

Für den Master in der L1-Variante können die Kunden zwischen zwei Common-Rail-Turbodieseln mit 2,3 Liter Hubraum wählen. Die Vierzylinder dCi 100 mit 74 kW/100 PS und dCi 125 mit 92 kW/125 PS arbeiten wirtschaftlich und durchzugsstark. Wahlweise sind sie mit Rußpartikelfilter lieferbar und erfüllen die Abgasnorm Euro 5. Die Kraftübertragung erfolgt an die Vorderräder.

Der Master L1 überzeugt mit attraktiven Preisen. Die funktionell ausgestattete und gewichtsoptimierte Einstiegsversion Ecoline ist bereits ab 19.990 Euro erhältlich (Nettopreis zzgl. Mehrwertsteuer).

Master 4,5-Tonner: Spitzenmodelle mit hoher Zuladung

Am oberen Ende des Master-Modellangebots führt Renault die Ausführungen mit 4,5 Tonnen Gesamtgewicht ein. Diese zeichnen sich entsprechend den Anforderungen dieser Gewichtsklasse durch die Kombination von Hinterradantrieb und Zwillingsbereifung aus. Dies gewährleistet hohe Traktion und Belastbarkeit. Mit einer Tragfähigkeit von 3,2 Tonnen verkraftet die Hinterachse auch hohe Punktbelastungen. Ebenso bemerkenswert ist die Anhängelast von 3,0 Tonnen.

Der Renault Master mit 4,5 Tonnen Gesamtgewicht ist als Kastenwagen, Fahrgestell mit Fahrerhaus, Doppelkabine sowie als Dreiseitenkipper und Pritschenwagen lieferbar. Alle Modell¬varianten sind in den Längen L3 und L4 mit 3.682 bzw. 4.332 Millimetern Radstand erhältlich.

Der Master Kastenwagen kann in der Top-Gewichtsklasse bis zu 2,2 Tonnen Nutzlast zuladen. Das Ladevolumen erreicht in der Ausführung L4 mit Maxidach und 2,05 Metern Innenraumhöhe (H3) 17 Kubik¬meter. Die Master-Fahrgestellversionen bieten bis zu 2,5 Tonnen Nutzlast.

Zwei wirtschaftliche Triebwerke stehen zur Wahl

Als Motorisierung für den 4,5-Tonner mit Hinterradantrieb steht der 2,3-Liter-Turbodiesel in den Varianten dCi 125 mit 92 kW/125 PS und dCi 150 mit 107 kW/146 PS Leistung zur Verfügung. Optional ist für beide Triebwerke der Rußpartikelfilter erhältlich. Alternativ zum 6-Gang-Schaltgetriebe bietet Renault das automatisierte Quickshift-6-Getriebe an.

Der Master in der Top-Variante zeichnet sich ebenfalls durch sein hohes aktives Sicherheitsniveau aus. Das Elektronische Stabilitäts¬programm ESP® mit Beladungserkennung zählt zur Serienausstattung. Das Tankvolumen von 105 Litern gewährleistet in Kombination mit den wirtschaftlichen Triebwerken eine hohe Reichweite.

Die Preise für den Kastenwagen mit 4,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht beginnen bei 32.550 Euro (Nettopreis zzgl. Mehrwertsteuer).“

Quelle Pressemitteilung: Renault