Home » Allgemein

Was beim Autoankauf beachtet werden sollte

22 Februar 2017 Keine Kommentare

Immer mehr Autofahrer gehen neue Wege, um ihr Auto zu verkaufen. Während dies früher Kleinanzeigen in Zeitungen und Zeitschriften waren, oder der Gang zum Gebrauchtwagenhändler um die Ecke, gibt es immer mehr Möglichkeiten. Eine davon ist der Autoankauf über das Internet.

Beim Autoverkauf über den Weg des Internets gilt es jedoch, einige Dinge zu beachten. Dies gilt natürlich auch für die anderen Wege, die es beim Autoankauf gibt. Einfach so das Fahrzeug aus der Hand zu geben, ohne dass dies schriftlich besiegelt wurde, ist nach wie vor der falsche Weg.

Damit der Autoverkauf nicht schief geht

Ein Auto zu verkaufen, kann schnell gehen. Doch nicht selten geht es schief, und nicht wenige private Autoverkäufer sind dabei auf Betrüger reingefallen. Am Ende hatten sich nicht nur kein Auto mehr, sondern auch kein Geld für das Fahrzeug erhalten.

Deshalb gilt es, beim Verkauf eines Autos genau hinzusehen, um für den verkauften Wagen das Geld zu erhalten, das dieser verdient, und nicht im Regen zu stehen.

Die wichtigsten Punkte beim Autoankauf

Für den Verkauf des eigenen Autos gelten für Privatleute und Unternehmer einige wichtige Punkte. Diese sollten beim Autoankauf möglichst beachtet werden.

Kostenlose Angebotserstellung

Wichtig ist bei einem guten Autoankauf, dass das dort eingeholte Angebote unverbindlich ist. Dazu sollte die Angebotserstellung kostenlos sein. Fallen allein für die Erstellung des Autokauf-Angebots Kosten an, sollte dieser Schritt gut überlegt sein.

Unkomplizierte Abwicklung

Wichtig ist auch, dass der Ankauf des Fahrzeugs unkompliziert abgewickelt wird. Je größer der Aufwand für den Autoverkäufer wird, desto mehr stellt sich die Frage der Relation zwischen dem möglichen Kaufpreis, und der aufgewendeten Zeit und Energie.

Fairer Preis

Dazu kommt natürlich der Punkt, dass der angebotene Kaufpreis fair sein sollte. Liegt dieser deutlich unter dem noch möglichen Wert, obwohl das Auto noch gut in Schuss ist, stellt sich die Frage, ob nicht der Verkauf an einen anderen Autoankauf die bessere Wahl wäre.

Ist die Zahlung auch in bar möglich?

Beim Autoankauf kann es große Unterschiede geben. Je nach Ankäufer gibt es verschiedene Zahlungsmöglichkeiten für das Fahrzeug. Darunter sollte es auch die Möglichkeit geben, beim Verkauf des Autos im Gegenzug Bargeld zu erhalten.

Nicht jeder möchte, dass das Geld, das über den Verkauf des Autos in den Haushalt einfließt, über das eigene Bankkonto läuft. Dies kann verschiedene Gründe haben, die zum Teil persönlicher Natursein können.

Die Barzahlung sollte deshalb bei einem guten Autoankauf möglich sein. Beachtet werden sollte dabei jedoch, dass kein Verkauf ohne einen schriftlichen Vertrag erfolgen sollte!

Ein ordentlicher Vertrag ist wichtig

Beim Verkauf des Autos ist es wichtig, alle wichtigen Details in einen Vertrag einfließen zu lassen. Die Handschlag-Geschäfte sind beim Autoankauf längst vorbei, was für beide Seiten, den Ankäufer und den Verkäufer, durchaus positive Aspekte mit sich gebracht hat.

In einem schriftlichen Vertrag zum Verkauf eines gebrauchten Autos sollten alle wichtigen Punkte enthalten sein. Dies ist neben dem Kaufpreis auch die Art und Weise, wie das Fahrzeug bezahlt wird, beispielsweise in bar. Dazu gehören in den Vertrag auch die Details zur Fahrzeugübergabe. Dies kann sein, dass zu verkaufende Auto vor Ort beim Verkäufer von einem Mitarbeiter des Autoankaufs abgeholt wird.

Außerdem enthält ein solcher schriftlicher Vertrag zum Autoankauf alle anderen wichtigen Details, rund um das Fahrzeug, und die Abwicklung des Verkaufs.

Kostenlose Abholung des Fahrzeugs

Beim Autoankauf ist ebenfalls wichtig, ob das Fahrzeug zum Ankäufer gebracht werden muss, oder ob dieser eine Fahrzeugabholung anbietet. Ist letzteres der Fall, ist es natürlich besonders vorteilhaft, wenn diese Abholung kostenlos angeboten wird.

Ist dies nicht der Fall, kann nachgefragt werden, ob dies möglich ist. Sonst fallen für die Fahrzeugabholung noch Kosten an, die der Autoverkäufer tragen muss, obwohl er ja etwas verkaufen möchte. Wichtig ist auch, nachzufragen, wo genau die Abholung kostenlos angeboten wird. Jeder Autoankauf geht hier anders vor.

Erreichbarkeit des Autoankauf

Unternehmen, die den Autoankauf anbieten, gibt es immer mehr. Das Internet ist inzwischen voller Aufkäufer von privaten und gewerblichen Fahrzeugen. Was neben den ganzen genannten Punkten bei einem Autoankauf wichtig ist: die gute Erreichbarkeit. Hierbei sollte es die Möglichkeit geben, dass der Ankäufer über die Bürozeiten hinaus ansprechbar und erreichbar ist. Gerade wenn es Fragen zur Fahrzeugübergabe oder Fahrzeugabholung, oder zur Bezahlung gibt, ist es wichtig, dass ein zuständiger Mitarbeiter schnell greifbar ist.

Auch wenn es darum geht, den Autoverkauf zu planen, ist eine gute Erreichbarkeit eines Servicemitarbeiters von Vorteil. Hier können potenzielle Autoverkäufer nachfragen, welche Möglichkeiten es gibt, und sich eventuell ein erstes, ebenfalls unverbindliches, Angebot einzuholen.

Fazit:

Bei einem Autoankauf sind viele verschiedene Punkte zu beachten. Vor allem der schriftliche Vertrag spielt dabei eine wesentliche Rolle. Auch die Abwicklung des Ankaufs ist für den Autoverkäufer wichtig, will er doch sein Fahrzeug zu einem guten Preis an den Mann bringen.

 



Die Kommentare sind geschlossen.