Richtig versichert mit dem Auto durch den Winter – Versicherungsschutz bei Schnee und Eis

Der Wintereinbruch kam früh in diesem Jahr. In ganz Deutschland beherrschen Schnee und Eis die Straßen. Richtig versichert mit dem Auto durch den Winter heißt es da dann zu sein. Doch für was zahlt meine Autoversicherung eigentlich?

„Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung:
„Kratzmuffel haben schlechte Karten“

Heftige Schneefälle beeinträchtigen den Verkehr auf Deutschlands Straßen stark. Die Unfallgefahr steigt. Autofahrer, die sicher ans Ziel kommen wollen, sollten Folgendes beachten:

(c) GDV/hp

(c) GDV/hp

– Wer noch nicht auf Winterreifen umgerüstet hat, sollte dies so schnell wie möglich tun. Denn wer bei Schnee und Glatteis mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert voraussichtlich ab dem 4. Dezember dieses Jahres ein Bußgeld. Über den aktuellen Stand informiert die Bundesregierung: www.bundesregierung.de.

– Vor Fahrtantritt müssen alle Scheiben gründlich von Schnee oder Eis befreit werden. „Kratzmuffel“, die nur ein Guckloch in der vereisten Scheibe freimachen, müssen mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Sorgen Sie also zu Ihrer eigenen Sicherheit und der anderen Verkehrsteilnehmer vor Fahrtbeginn für klare Sicht.

– Fahren Sie auch auf geräumten Straßen vorsichtig, da sich immer wieder eine neue Eisschicht bilden kann.

– Hören Sie vor der Fahrt den Wetterbericht. Planen Sie bei Schneefall Staus und Verspätungen ein und starten Sie rechtzeitig. Wer kann, sollte auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Alle Autofahrer wollen natürlich sicher an ihr Reiseziel kommen. Wenn es doch mal zu einem Unfall kommen sollte, dann gilt für ihren Versicherungsschutz:

– Wenn Sie einen Unfall verursachen, dann übernimmt Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung den Schaden des Unfallgegners.

– Ihre Vollkaskoversicherung übernimmt die Kosten für die Reparaturen an Ihrem Auto.“

Quelle Pressemitteilung und Foto: GDV

Ein Gedanke zu „Richtig versichert mit dem Auto durch den Winter – Versicherungsschutz bei Schnee und Eis

  1. Jonas

    Und am besten das Auto wenn möglich stehen lassen. Daran denken zu wenige und riskieren der Bequemlichkeit wegen zu viel.

Kommentare sind geschlossen.